Die BLANCO Linus Armatur

Küchenarmatur montieren

Anschlussarten & Anleitung

Die Armatur in der Küche wird täglich bis zu 70 mal genutzt und muss einiges aushalten. Machen sich nach jahrelangem Gebrauch Verschleißerscheinungen bemerkbar, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder müssen Kartusche oder Dichtung getauscht werden oder es ist Zeit für einen neuen Wasserhahn in der Küche.

Bevor Sie mit der Auswahl der neuen Armatur starten, müssen Sie in Erfahrung bringen, auf welche Art die Wasserzufuhr im Haus erfolgt. Für Küchenarmaturen gibt es zwei verschiedene Anschlussarten: Niederdruckarmaturen und Hochdruckarmaturen.

Darum gibt es verschiedene Anschlussarten

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie Ihr Wasser in der Wohnung oder im Haus erhitzt werden kann. Die Anschlussarten sind exakt auf die möglichen Konstellationen zugeschnitten. Entweder brauchen Sie eine Niederdruckarmatur oder einen Wasserhahn mit Hochdruck. Einen anderen Anschluss für Ihre Küchenarmatur gibt es nicht.

Wasser wird über die Heizung erwärmt:

  • Zwei Wasserleitungen, eine für kaltes und eine für warmes Wasser
  • Wasser wird mit Druck direkt aus der Leitung in die Armatur gedrückt
  • In der Regel in einem neu gebauten Haus im Einsatz

Unter dieser Voraussetzung benötigen Sie eine Hochdruckarmatur mit zwei Schläuchen für den Anschluss an den Wasserleitungen.

Wasser wird über einen Wärmespeicher oder Boiler aufgeheizt:

  • Eine Wasserleitung für kaltes und warmes Wasser
  • Wasser gelangt ohne starken Druck über den Boiler in die Armatur
  • In der Regel in Altbauten im Einsatz

Unter dieser Voraussetzung benötigen Sie eine Niederdruckarmatur mit drei Schläuchen für den Anschluss an der Wasserleitung und dem Boiler.

Niederdruckarmatur BLANCO ANTAS-S im Silgranit-Look

Niederdruckarmaturen für die Küche

In älteren Häusern ist oft nur eine Wasserleitung verbaut, so dass warmes Wasser dezentral über einen Boiler oder Wärmespeicher erhitzt werden muss. Da der Druck aus der Wasserleitung zu hoch für den Boiler ist und dieser platzen könnte, benötigt man eine Niederdruckarmatur. Diese senkt den Druck. BLANCO führt verschiedene Niederdruckarmaturen. Hier ist sicher ein passendes Modell für Ihre Küche dabei.

Mehr zur Niederdruckarmatur
Hochdruckarmatur BLANCO CANDOR in Edelstahl

Hochdruckarmaturen in der Küche

Viele Küchen verfügen heute über einen Anschluss für eine Hochdruckarmatur. In diesen Fällen wird das Wasser über die Heizungsanlage erwärmt und es sind zwei Wasserleitungen im Haus verbaut: eine für kaltes Wasser und eine für warmes Wasser. Eine Hochdruckarmatur hält einen Druck von bis zu 10 bar aus. In normalen Haushalten liegt an den Wasserleitungen ein Druck zwischen 3 bis 6 bar an. Die BLANCO Hochdruckarmaturen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und lassen sich leicht montieren. Bei uns finden Sie sicher eine Variante, die Ihnen gefällt und zu Ihrer Küche passt.

Mehr zur Hochdruckarmatur

Häufig gestellte Fragen zu den Anschlussarten der Küchenarmatur

Was ist der Unterschied zwischen Hochdruckarmaturen und Niederdruckarmaturen?

Hoch- und Niederdruckarmaturen sind verschiedene Anschlussarten für Armaturen. Während eine Hochdruckarmatur zwei Schläuche besitzt, ist eine Niederdruckarmatur mit drei Schläuchen ausgestattet. Eine Niederdruckarmatur wird dann eingebaut, wenn es nur eine Wasserleitung gibt und das Wasser dezentral erwärmt werden muss.

Kann man eine Niederdruckarmatur an einen Anschluss für eine Hochdruckarmatur anschließen?

Nein, das geht nicht. Durch die verschiedene Anzahl an Schläuchen können Sie keine Hochdruckarmatur am Anschluss für eine Niederdruckarmatur montieren. Umgekehrt gilt das gleiche.

Wie erkennt man die Anschlussart der Küchenarmatur?

Ein Blick unter die Spüle zeigt, über welchen Anschluss Ihre Armatur verfügt. Sind zwei Eckventile unter dem Spülbecken installiert, benötigen Sie eine Hochdruckarmatur. Erkennen Sie nur ein Eckventil und haben einen Boiler unter der Spüle stehen, ist eine Niederdruckarmatur die richtige Wahl.

Tipps und Tricks für Ihre Armatur

Blanchieren mit der Heißwasserarmatur

Blanchieren Sie Gemüse & Obst damit sie keine wertvollen Vitamine verlieren. Wir zeigen, wie’s geht.

Wissenswertes zur Schlauchbrause

Eine Schlauchbrause bietet viele Vorteile. Bei uns finden Sie das richtige Modell für Ihre Küche.

Küchenarmatur reinigen

Damit die Armatur der Hingucker in der Küche ist, muss sie strahlen. Wir zeigen wie es geht.

Armaturen vor dem Fenster

Platzieren Sie Ihre Armatur vor dem Fenster. Wir zeigen Ihnen Vorteile & Modelle.

So planen Sie eine offene Küche

Offene Wohnküchen liegen im Trend. Wir zeigen Ihnen, was bei der Planung wichtig ist.

Auftauen von Vorräten

Sie möchten gefrorene Vorräte auftauen? Wir zeigen Ihnen wie es geht und worauf Sie achten müssen.

So richten Sie kleine Küchen ein

Auch eine kleine Küche lässt sich großzügig gestalten. Wir zeigen Ihnen wie Ihnen das gelingt.

Darauf müssen Sie beim Einbau Ihrer Küchenarmatur achten

Sie möchten selbst Hand anlegen und Ihre Küchenarmatur anschließen und keine Fachfirma beauftragen? Kein Problem, wir zeigen Ihnen wie es geht. Da sich der Anschluss einer Niederdruckarmatur von dem einer Hochdruckarmatur unterscheidet, machen Sie sich zunächst mit der Montageanleitung Ihrer Armatur vertraut. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitungen führen Sie sowohl durch die Montage einer Niederdruckarmatur als auch durch den Einbau einer Hochdruckarmatur.

Ganz gleich, ob Sie eine Hochdruck- oder eine Niederdruckarmatur anschließen möchten, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Schaffen Sie Platz, indem Sie die Tür des Küchenschrankes vor der Spüle aushängen.
  • Drehen Sie vor der Montage den Hauptwasserhahn ab.
  • Legen Sie alles bereit, was Sie für den Austausch bzw. Einbau der Armatur benötigen.
  • Lesen Sie die Anleitung vor der Montage durch und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt ab.
  • Tauschen Sie eine alte Armatur gegen eine neue aus, prüfen Sie, ob die Eckventile noch intakt sind.
  • Bauen Sie die Armatur in eine Silgranitspüle ein, müssen Sie das vorgestanzte Loch noch durchschlagen.

Wie bieten Ihnen für den Einbau vonSmart-Armaturen einen eigenen Montageservice an. Die Installation der Armaturen erfolgt im Zuge der Küchenmontage und wird von qualifizierten BLANCO-Technikern vor Ort durchgeführt. Das garantiert den korrekten Einbau Ihrer Armatur. Zudem erhalten Sie eine Einführung in die Funktionsweise, die Bedienung und die Wartung dieser Armaturen.

So prüfen Sie die Eckventile

Die Eckventile sind das Verbindungselement zwischen der Armatur und der Wasserzuleitung. Verfügt Ihre Wohnung oder Ihr Haus über den Anschluss für eine Niederdruckarmatur, gibt es nur ein Eckventil. Sind getrennte Leitungen für warmes und kaltes Wasser verbaut, gibt es zwei Eckventile. Diese sind direkt unter dem Spülbecken an der Wand angebracht. Schließen die Ventile nicht mehr richtig, sind diese in der Regel stark verkalkt und sollten ausgetauscht werden. Folgen Sie der Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Austausch der Eckventile, wenn Sie diese selbst tauschen.

Das brauchen Sie für den Austausch von Eckventilen:

  • Neue Eckventile (Standard: 1 / 2 “ verchromt mit Dichtung)
  • Für Eckventile ohne Dichtung: Dichtungshanf, Neo-Fermit Dichtpaste, Metallsäge

Anschlussarten im Überblick