Urban Style Wohnküche

Leicht und Klar

So funktioniert der Industrial Style in der Küche

Unverputze Wände, sichtbare Ziegelsteine, Unebenheiten, Metall und raue Materialien wie Beton sind charakteristisch für den Industrial Style. Nichts ist glatt und perfekt. Der Industrial Style lebt von den Makeln. Wer heute urbanes Feeling leben möchte, der wählt den Industrial Style als Wohnstil. Hier finden Sie Inspirationen für die funktionelle Gestaltung Ihres Zuhauses und Ihrer Küche im Industrial Look.

Der Grundgedanke des Industrial Looks: Strukturen freilegen

Im Industrial Style geht es vorallem um Funktionalität und Schlichtheit. Die Bereiche für Wohnen, Schlafen, Kochen und Essen gehen in Lofts ineinander über, die klassische Wohnarchitektur wird aufgebrochen. Eine Kochinsel mitten im Wohnraum, daneben der große Esstisch, der mit einer Industrieleuchte in Szene gesetzt wird. Im Mittelpunkt des Industrial Styles stehen die Materialien von Böden und Wänden. Der Fußboden zeigt etwa den unverputzten Betonboden oder alte, ungeschliffene Dielen. Wände bleiben meist unbearbeitet. Dadurch scheint die rohe Mauer an einigen Stellen durch oder der Putz verleiht der Wand eine raue Struktur. Die Unvollkommenheit ist gewollt. Sie gibt dem Raum ihren Charakter. So braucht es keine üppige Dekoration und Accessoires – sie würden nur von der Wirkung des Raumes ablenken.

Geheim Tipp: Unsere Spülen aus Silgranit im Beton-Style oder einer Spüle in schwarz setzen im Industrial Style tolle Akzente. Wem das zuviel ist kann es auch mit einer Silgranit Spüle in Alu Metallic, Felsgrau oder anthrazit probieren.

Mit diesen Tipps setzen Sie den Industrial Style in Ihrem Zuhause um:

  • Belassen Sie Unfertiges: Offene Klinkermauern wirken als Bruch zu glatten Betonwänden.
  • Wählen Sie die richtigen Farben: Im Industrial Style kommen vor allem Grautöne, Schwarz, Weiß sowie Metallic zum Einsatz.
  • Verwenden Sie die Materialien Stahl, Glas und Beton: Es kommen bevorzugt Baustoffe zum Einsatz, die auch in Fabriken genutzt wurden.
  • Verwenden Sie Vintage- und DIY-Möbel: Europaletten werden zur Couch, schwere Türen zum Esstisch und Arbeitsleuchten wie der Klassiker „Anglepoise 1227“ bringen Licht in den Arbeitsbereich.

Worauf Sie beim Industrial Style verzichten sollten:

  • Verwenden Sie keine Muster: Florale oder maritime Muster, farbige Wände und bunte Deko-Stücke sind ein No Go.
  • Meiden Sie Möbel aus Holz: Das Industriedesign ist das Gegenteil vom Landhausstil mit seinen warmen Farben und natürlichen Materialien. Deshalb wird auf Holzmöbel verzichtet.
  • Nutzen Sie keine Küchenschränke mit Glasfront: Geschirr, Töpfe, Küchenhelfer oder praktische Reinigungsmittel sollten nicht zu sehen sein.
  • Meiden Sie Accessoires ohne Funktion: Setzen Sie Dekorationsmittel nur sehr sparsam ein. Einzelne Großformatige Bilder oder eine Leuchtreklame im Vintage-Stil lockern die Atmosphäre auf. Mehr muss es aber nicht sein.
Die BLANCO ADON im Beton-Style

Betonoptik in der Küche

Ein Material, das den Industrial Style perfekt ergänzt, ist Beton. Die BLANCO Granitspülen aus Silgranit passen sich zum Beispiel mit ihrer feinporigen Beschaffenheit und ihrer matten Oberfläche dem Baustoff an. Wer Bedenken wegen des Gewichts einer Arbeitsplatte aus Beton hat, kann aufatmen: Spezielle Holzfaser-Platten mit einer feinen Beton-Beschichtung versprechen den perfekten Industrial Look, ohne zu schwer zu sein.

Mehr erfahren

Spülen und Armaturen im Industrial Style