Schlicht oder markant

Das kann der Spülenrand in Ihrer Küche

Eine gemütliche und zugleich funktionale Küche lebt von den Details, die die kleinen Unterschiede beim Kochen ausmachen. Solch ein wichtiges Detail ist der Spülenrand: Er kann sich zurücknehmen und in der Küchengestaltung aufgehen, oder aber einen optischen Akzent setzen. Wir verraten Ihnen, welche Effekte Sie mit einem Spülenrand erzeugen können.

Nicht wegzudenken:
Die Funktion des Spülenrandes

Ein Spülenrand ist grundsätzlich eher unscheinbar, jedoch hat er eine wichtige Aufgabe, den Schutz der Arbeitsplatte. Vor allem bei empfindlichen Materialien wie Holz ist es wichtig, die Arbeitsplatte möglichst vor Spritzwasser und Kratzern zu schützen. Mit einem klassischen Spülenrand von einem Zentimeter Höhe verhindern Sie, dass das Wasser beim Abwaschen auf den Arbeitsbereich gelangt.

Der Rand einer Spüle schützt die Arbeitsplatte aber auch vor hartem Zusammenstoßen mit großen Kochtöpfen oder schweren Schüsseln, die zum Reinigen oder Abgießen in das Becken gestellt werden und dabei womöglich auf den Spülenrand aufprallen.

Bei modernen Randarten wie den besonders flachen Spülenrändern, wird auf eine optimale Ausarbeitung des Beckens geachtet, sodass trotz extra flachem Rand die Arbeitsplatte geschützt ist. Nicht zuletzt ist der Rand ein Gestaltungselement und sollte mit Rücksicht auf die restliche Küchengestaltung ausgewählt werden.

BLANCO ZENAR XL 6 S-F Dampfgar Plus in SILGRANIT PuraDur alumetallic

Modern und dezent: Die flächenbündige Spülengestaltung

Moderne Küchen setzen häufig auf Understatement: Klare Linien und große Arbeitsflächen aus Materialien wie Holz, Naturstein oder Beton lassen den Raum ruhig wirken. Die Spüle macht hier keine Ausnahme. Bei der BLANCO ZENAR etwa fügt sich der Spülenrand nahtlos in die Arbeitsfläche ein. Wenn Sie ein Spülbecken wählen, das farblich an die Arbeitsflächen angepasst ist, verschmelzen beide Bereiche förmlich miteinander. Zudem ist eine flächenbündige Spüle besonders hygienisch, da keine Krümel oder andere Reste von der Verarbeitung der Lebensmittel am Rand haften bleiben.

IF-Ränder bei Spülen aus Edelstahl ermöglichen Ihnen die Vorteile der Flächenbündigkeit.

Flach, flacher: Der IF-Rand

Neben flächenbündigen Spülen gibt es auch solche mit einem extra flachen IF-Rand aus Edelstahl.

Dieser macht es möglich, Becken nahezu flächenbündig in eine beliebige Arbeitsplatte einzubauen. Ein großer Vorteil dieser Spülenränder ist ihr funktionaler Charakter. Nach dem Verarbeiten von Lebensmitteln auf der Arbeitsfläche wischen Sie die Reste einfach ins Spülbecken. Zudem lassen sich Schneidebretter problemlos von der Arbeitsplatte auf die Spüle schieben, um beispielsweise gesäuberte Lebensmittel direkt auf dem Brett weiterzuverarbeiten. Ein optisches Highlight ist, wenn Sie den extra flachen IF-Rand aus Edelstahl beispielsweise mit einem Becken in Silgranit-Optik kombinieren. Dieser Stil-Mix sorgt für einen besonders modernen Akzent in der Küche.

Der Spülenrand der BLANCO ADON hebt sich ab und fällt direkt ins Auge.

Der Spülenrand als Design-Statement

Wenn Sie den Spülenrand nicht verstecken, sondern in Szene setzen möchten, dann treffen Sie mit der Spüle BLANCO ADON aus Silgranit die richtige Wahl. Diese Spüle aus Silgranit hat einen hohen Spülenrand, der das Becken optisch abhebt. Mit einer solchen effektvollen Kombination aus Spüle und Arbeitsplatte setzen Sie in Ihrer Küche ein optisches Highlight. Spülränder als Design-Statement sind insbesondere im Industrial Design angesagt. Blanco Spülen im Beton Style fügen sich zum Beispiel nahtlos in den rauen Charakter einer Industrial Küche ein.

Auch beim Landhausstil können Spüle und Spülenrand als Design-Statement fungieren.

Die Frontschürze für den Spülstein-Look

Aber auch in einer Landhausküche lässt sich ein hoher Spülenrand stilistisch einsetzen. BLANCO CRONOS ist etwa ein Spülstein, der dem modernen Landhausstil den letzten Schliff gibt. Der Spültrog wird in die Arbeitsplatte eingesetzt und ragt mit seinem Rand einige Zentimeter über den Arbeitsbereich hinaus. Hier fungiert der Spülrand auch als Spritzschutz, so dass Sie in dem großen Becken bequem Lebensmittel oder Arbeitsutensilien reinigen können, ohne dabei die Arbeitsplatten zu verschmutzen.

Welche Elemente haben Einfluss auf die Wirkung eines Spülenrandes?

Bei der Wahl Ihres Spülbeckens können Sie auf bestimmte Elemente achten, die für die Wirkung wichtig sind. Ein Spülbecken mit einem engen Radius, also ein Becken mit eher eckiger Form, kann je nach Spülenrand unterschiedliche Effekte erzeugen. Mit einer hohen Kante wie bei den Spülen der Serie BLANCO ADON wirkt es modern und setzt einen starken Akzent. Wählen Sie dagegen einen flächenbündigen Spülenrand, nimmt sich das Becken optisch eher zurück.

Eine organische und abgerundete Spülenform mit großen Eckradien wirkt eher ruhig. Einen Hauch von Eleganz erhält ein solches Becken in Kombination mit einem breiten und quadratischen Außenrahmen, der flächenbündig in die Arbeitsplatte übergeht. Diese kontrastreiche Kombination wirkt bei der BLANCO ARTAGO besonders puristisch und ästhetisch.

Bei der Gestaltung von Spülenrändern wird zwischen diesen fünf Arten unterschieden:

  • Klassisch: Der herkömmliche Spülenrand oder auch Profilrand genannt, ist etwa 1 Zentimeter hoch und bildet einen gelungenen Abschluss des Beckens.
  • Flachrand: Als Alternative zum erhabenen Profilrand einer Spüle aus Silgranit handelt es sich bei einem Flachrand um einen dünneren Rand von weniger als 5 Millimetern, der auf der Arbeitsplatte platziert wird.
  • Flächenbündig: Spülenränder, die nahezu nahtlos in die Arbeitsplatte übergehen, werden flächenbündig genannt. Sie erleichtern das Arbeiten an der Spüle, da Krümel und Reste von Lebensmitteln zum Reinigen direkt von der Arbeitsfläche in das Becken geschoben werden können.
  • IF-Rand Flachrand: Diese Randgestaltung aus Edelstahl ist extra flach und damit nahezu flächenbündig.
  • Statement: Insbesondere bei Spülsteinen und Spülen im angesagten Modern Country Style ist der herausragende Spülenrand ein Hingucker. Für eine besonders markante Betonung kann er sogar einige Zentimeter aus der Küchenfront herausragen.

Wählen Sie eine Spüle, die dem Stil Ihrer Küche und Ihrem Wohngefühl entspricht, und entscheiden Sie selbst, welche Rolle der Spülenrand dabei spielen soll. Er kann ein Hingucker sein, der Ihrer Küche einen modernen und urbanen Anstrich gibt. Der Beckenrand kann sich aber auch dezent zurücknehmen, um andere Details wirken zu lassen.

Sie benötigen weitere Inspirationen für die Wahl Ihrer Spüle? Dann lesen Sie jetzt den Beitrag „1, 2 oder 3? Wie viele Spülbecken dürfen es sein?“.